Unser diesjähriger Georgstag am 25. April 2015 bot wie in den Jahren davor wieder den Schauplatz für den Kampf um das Georgsschild. Hierbei handelt es sich um einen Wanderpokal, den der Sieger unter den angetretenen Stämmen mit nach Hause nehmen darf.

Für den Wettkampf in diesem Jahr waren ringsums Alte Pfarheim Spielstationen aufgebaut. Jede Stufe vom den Großauheimern Pfadfindern bereitete hier jeweils zwei Stationen vor. Mit viel Spaß, Eifer und jeder Menge Kreativität wurde in den Gruppenstunden gemalt, gebastelt und gebaut. Die Resultate konnten sich sehen lassen z.B. ein Kniffliger heißer Draht bei dem man seine Geduld unter Beweis stellen, ein Papierflieger weitwerfen, ein Blindenlabyrinth, Dosen werfen oder ein maßgefertigtes Pfadfinder Puzzle. Um 13:30 fiel dann der Startschuss für alle Kinder. Während jeder mit Feuereifer an den Station sein Können unter Beweis stellte, hatten die Leiter und die Erwachsenen die Möglichkeit sich bei Kaffee und Kuchen auszutauschen. An die Stationen schloss sich eine gemeinschaftliche Spielrunde mit allen am Main an. Hier wurde getobt, gelacht und seine Geschicklichkeit bewiesen.
Am Lagerfeuer gab es vor dem Gottesdienst leckeres Stockbrot, was vorallen bei den jüngeren Besuchern, guten Anklang gefunden hat.
Zusammen mit unserer Kuraion, Andrea Weitzel, haben wir den Gottesdienst gestaltet, der sowohl in der Gemeinde als auch bei anwesenden Pfadfindern gut angekommen ist. Nach dieser besinnlichen Einkehr ging das Fest weiter mit der Siegerehrung und der Übergabe des Georgsschildes. Die Jungpfadfinder durften sich ganz besonders freuen, weil sie durch Teamgeist und Geschick das Georgsschild für unseren Stamm gewonnen haben. Anschließend ließen die Großauheimer Pfadfinder und ihre Gäste den Tag gemütlich am Lagerfeuer ausklingen.