Westerwald
Liebe Eltern und Kinder!
Diesmal möchten wir uns mit der Anmeldung zu unserem Pfingstlager vom 06.- 07. Juni auch an die Eltern wenden. Wir freuen uns, eine langgehegte Idee nun in die Tat umsetzen zu können und laden zu einem Eltern- und Kinderlager ein. Damit geben wir gerne allen Eltern die Möglichkeit, die größte jährliche Veranstaltung der DPSG, unseres Verbandes, im Bundeszentrum Westernohe mit eigenen Augen zu sehen. Außerdem könnten Sie auf diese Weise einmal das Pfadfinderleben miterleben – und genießen!


Das geplante Programm

Freitags starten alle Kinder mit ihrer Gruppe zu ihrem ersten Zielort in der Nähe von Westernohe, wo sie die Nacht verbringen werden. Die Eltern kommen direkt nach Westernohe und helfen beim Aufbau und den Vorbereitungen des Lagerplatzes. Abends bliebe Zeit für ein „gemütliches Beisammensein" im Zelt.

Am nächsten Morgen laufen die Gruppen Richtung Westernohe, wo sie gegen Nachmittag eintreffen werden. In der Zwischenzeit können die Eltern die beiden Zeltplätze des Bundeszentrums erkunden, im DPSG-Shop einkaufen, ins Gespräch mit Pfadfindern anderer Stämme kommen (vergangenes Jahr waren über Pfingsten rund 4000 PfadfinderInnen anwesend),...

Nach einem gemeinsamen Abendessen und dem Besuch des Campfire-Abends endet das Lager für die Eltern. Die Kinder werden bis Pfingstmontag in Westernohe bleiben und an dem weiteren Programm der DPSG teilnehmen.
Unter http://dpsg.de/pfingsten.html finden sich weitere Informationen zu „Pfingsten in Westernohe".
Jüngere Geschwisterkinder können gern mitgebracht werden und verbringen die Zeit mit den und unter Aufsicht der Eltern!
Da wir viele verschiedene Gruppen mit verschiedenen Zielen haben werden, benötigen wir auch viele Fahrmöglichkeiten. Um das zu optimieren, wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie
auf der Anmeldung die entsprechenden Felder ausfüllen würden.
Die Kosten für dieses Lager belaufen sich für die Kinder auf 40 Euro.
Die Teilnahme der Eltern kostet 15 Euro.
Leider wird keine weibliche Begleitperson unsererseits mitfahren.
Bei Weiblichen Kindern würden wir sie bitten vorher das Gespräch mit dem Vorstand zu suchen.