Friedenslicht aus Betlehem

Erschienen am 17. Dezember 2020

logo Friedenslicht

In 2020 läuft ja irgendwie alles anders. Viele Veranstaltungen mussten abgesagt oder auf „bessere Zeiten“ verschoben werden. Den Pfadfinderinnen und Pfadfindern war es gerade in diesen – manchmal trostlos wirkenden Zeiten – wichtig, die Weitergabe des Friedenslichtes aus Betlehem dennoch und gerade deshalb auch in diesem Pandemiejahr zu realisieren, natürlich ohne die Gesundheit von Menschen zu gefährden. Es ist ein Zeichen der Hoffnung und der menschlichen Wärme im Miteinander und passt genau in dies Zeit des „social distancing“. Es soll ganz im Gegenteil – trotz nötigem Abstand – die Menschen mit ihrem guten Geist und in ihrem Gemeinschaftssinn zusammenführen und zusammenhalten. Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder sind davon überzeugt, dass die Menschen trotz Abstand „zusammenstehen“ können und müssen. Das Friedenslicht aus Betlehem kann als Geste und Hoffnung spendendes Licht dazu beitragen.Das Friedenslicht brennt in der St. Paul Kirche und kann tagsüber dort abgeholt werden.